50 Jahre Kahl & Schlichterle MetallbauKompetenz und Qualität in der Region und der Welt

Was als kleiner Schlosserbetrieb unter der Gründung von Heinrich Kahl und Peter Schlichterle  im Jahr 1970 begann, etablierte sich im Laufe der Jahre zu einem erfolgreichen und diversifiziertem Familienunternehmen. Heute zählt der in zweiter Generation geführte Betrieb 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, der seit 1975 in der Rodaer Straße Metallbaukonstruktionen aller Art sowie neue und generalüberholte Gebrauchtmaschinen für die Getränkeindustrie herstellt und verkauft.

Die Gründerjahre waren geprägt von Aufbruchsstimmung, aber auch von vielen finanziellen Unsicherheiten und Risiken, erinnern sich Peter Schlichterle und Helga Kahl, die nach dem Tod des Ehemanns Heinrich Kahl seinen Anteil übernahm und von Anfang an alle Bürotätigkeiten, das Controlling und den Export ausübte. Die Gründung der Firma, der Umzug in neue Geschäftsgebäude, Investitionen in neue Geschäftsideen und Maschinen, das alles konnte zu Beginn nicht durch Eigenkapital gestemmt werden und erforderte volles Risiko und Unternehmertum.

Der Metallbau entwickelte sich sehr gut und stellte sich unter der Regie von Robert Klambauer neu auf. Mittlerweile stellt das breite Angebot von Metallbaukonstruktionen in den Bereichen Stahl, Aluminium und Edelstahl ein Alleinstellungsmerkmal in der Region dar.

Private und öffentliche Auftraggeber, Architekten sowie Industriebetriebe vertrauen auf Kompetenz der Mitarbeiter und Qualität der Bauteile. Kahl & Schlichterle ist zertifiziert nach DIN EN 1090, einer werkseigenen Produktionskontrolle.

Seit 2009 wird das Unternehmen in zweiter Generation unter der Leitung von Esther Kahl, Bernd Schlichterle und Jörg Sill geführt und ständig weiterentwickelt. Carlo Schlichterle verstärkt das Team seit 2012.

Den zunehmenden Herausforderungen durch Globalisierung, Digitalisierung und Fachkräftemangel versucht die Führung gemeinsam mit ihren Mitarbeitern durch geeignete Anpassungsmaßnahmen und Investitionen zu begegnen, um den langfristigen Fortbestand des Unternehmens in Ernsthausen zu sichern.


Gemeinsam stark

Unsere Erfolgsstrategien und Firmenphilosophie:

  • Fachkompetenz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Qualität von Produkten und Dienstleistungen
  • Herausragende Kundenorientierung
  • Familienunternehmen
  • Betriebliche Ausbildung
  • Risikostreuung und Flexibilität
  • Zuverlässige, faire und partnerschaftliche Geschäftsbeziehungen

Maschinenbau bei Kahl & Schlichterle

Ab 1975 begann der Handel mit Maschinen für die Getränkeindustrie. Peter Schlichterle war als Inhaber der Mosterei Mayer und Schlichterle mit Getränkemaschinen bestens vertraut und sah darin eine rentable Geschäftsidee.

In den späten 80er und 90er Jahren erfuhr der Maschinenbau einen besonderen Aufschwung u.a. durch eine zunehmende Internationalisierung des Handels, die maßgeblich durch den Einstieg von Bernd Schlichterle und Jörg Sill ins Unternehmen forciert wurde. Heute beliefert Kahl & Schlichterle Getränkeproduzenten aus allen Teilen der Welt.

Zum Rundum-Service gehört auch die Inbetriebnahme mit eigenen Technikern vor Ort, was – je nach Lieferland – eine besondere Herausforderung darstellt, wie z.B. die Installation einer Abfüllanlage in einer Brauerei in Bolivien auf über 4.000 Höhenmetern.

Zur Maschinenbau-Website